Pressemitteilungen MARTIN Internationale Spedition GmbH

China Russland Transporte ohne Umschlag in der EU

China Russland Transporte

Transporte zwischen China und Russland: Umschläge in der EU bremsen den Handel

Die Handelsbeziehungen zwischen China und Russland sind traditionell stark. Davon profitieren auch deutsche Unternehmen, die zum Beispiel in Asien fertigen oder international tätig sind. Bisher sieht die Praxis für die meisten Betriebe jedoch so aus, dass die Waren zunächst auf dem Seeweg in die EU gelangen und hier umgeschlagen werden. Der gesamte Vorgang kostet wertvolle Zeit – und verschlingt nicht zuletzt auch unnötig hohe Kosten.


Direkte Transporte als Komplettleistung

Die MARTIN Spedition bietet ihren Kunden ab sofort umweglose China Russland Transporte an. Die Ware wird in China verladen und zur kasachischen Grenze gebracht. Zudem führt der chinesische Absender die Zollanmeldung durch. In diesem Zusammenhang werden die Frachtpapiere erstellt.

An der kasachisch-chinesischen Grenze erfolgt die Umladung auf den russischen Lkw der MARTIN Spedition. Das geschieht entweder durch Umsattlung oder durch Verladung. Zusätzlich übergibt der chinesische Frachtführer die Dokumente und Frachtpapiere an seinen russischen Kollegen. Von der Grenze aus erfolgt der direkte Weitertransport zur zuständigen Zollstelle im Zielgebiet in der Russischen Föderation. Dank der hohen Expertise der Spedition für Russland und China kann jede Adresse angefahren werden – auch Baustellen und entlegene Orte.

Auf Wunsch führt die Spedition als Stellvertreter die Zollabwicklung in Russland durch. Dies umfasst die Zahlung der Einfuhrumsatzsteuer und der Zollabgaben im Auftrag des Kunden. So abgefertigt, erfolgt die Zustellung beim endgültigen Empfänger in Russland.


Kurze Transitzeit ab zwölf Tagen

„Ein erheblicher Vorteil unserer direkten China Russland Transporte ist die enorme Zeitersparnis“, erklärt Geschäftsführer Alfred Martin. Der erfahrene Logistiker rechnet vor: „Von Ningo in China bis nach Krasnoyarsk in Russland benötigen wir nur etwa zwölf Tage.“ – zum Vergleich dauert allein der Seetransport von China in die EU länger. Ermöglicht werden diese kurzen Transitzeiten zwischen China und Russland durch neue Infrastruktur. Die Straßenverbindung zwischen den beiden großen Ländern in Asien und Europa macht den Lkw-Verkehr möglich.


Transport mit eigenen Fahrzeugen – auf Wunsch auch Expresslieferungen und Luftfracht

Die MARTIN Spedition realisiert China Russland Transporte auf Wunsch täglich. Die Beförderung der Fracht in Kasachstan und Russland erfolgt mit eigenen Fahrzeugen, hierfür steht ein großer Fuhrpark zur Verfügung. Besonders gefragt sind Komplettladungen, zum Beispiel für Maschinenteile und Rohstoffe. Zudem übernimmt die Spedition ADR-Gefahrguttransporte, Schwerlasttransporte und weitere Spezialleistungen.


Aber es muss nicht immer die Komplettladung sein. „Wir bieten unseren Kunden außerdem LTL-Teilladungen ab sechs Lademetern an. Damit wird der direkte Warenverkehr zwischen China und Russland auch für Unternehmen interessant, die kleine bis mittlere Frachtmengen zu befördern haben“, führt Alfred Martin aus.

Für besonders eilige Transporte gibt es zusätzlich den Expressversand. Waren bis zu einer Gesamtfracht von 1,5 Tonnen werden dafür mit speziellen Sprintern von China nach Russland befördert. Um die Distanz zwischen den Ländern in noch kürzer Zeit zu überbrücken, ist Luftfracht die richtige Wahl. Auch diese bietet die Spedition inklusive Zusatzleistungen an. So sind für jeden Bedarf passende China Russland Transporte verfügbar.